SolidSteel parametric for SOLIDWORKS | Klietsch GmbH

SolidSteel parametric für SOLIDWORKS


Funktionen

SolidSteel parametric ist eine parametrische Stahlbau CAD Lösung, ideal geeignet und optimiert für die einfache und schnelle Erstellung von Stahlbaukonstruktionen aller Art.

Selbst komplexe Stahlkonstruktionen können nachträglich nahezu beliebig geändert werden, egal ob es sich dabei um den Austausch von Profilen, Längen-, Abstandsänderungen oder die Umpositionierung von Bauteilen handelt. Dabei werden alle Bauteile vollautomatisch an die neue Situation angepasst, sogar wenn komplexe Änderungen wie Schrägschnitte an Profilenden, andere Kopfplattenabmessungen oder aufgrund von Winkeländerungen anders geformte Knotenbleche oder Rahmenecken notwendig werden.



mehr Informationen und kostenlos Testen

Profilkonstruktion

Profilauswahl von SolidSteel parametric für SOLIDWORKS

Profile & Bibliotheken

SolidSteel parametric für SOLIDWORKS wird mit einer umfangreichen Profilbibliothek ausgeliefert. Diese umfasst sowohl eine Vielzahl an europäischen Profilen, als auch amerikanische Profile gemäß ASTM. Selbstverständlich kann die Profilbibliothek um eigene Profile und Profilreihen erweitert werden.

Die Lage aller Profile kann unabhängig von der Systemlinie verändert werden. Profile können um die Längsachse gedreht, parallel zur Systemlinie verschoben und Start- und Endpunkte der Profile können vertauscht werden. Zusätzlich ist es möglich am Start- und am Endpunkt des Profils individuelle Versätze einzustellen. Somit kann das Profil beliebig zur Systemlinie versetzt werden.

Nach dem Platzieren der Profile, gibt es in SolidSteel parametric für SOLIDWORKS neben den stahlbautypischen Anschlüssen auch verschiedene Möglichkeiten die Profile aneinander abzuschneiden oder mit Gehrungsschnitten zu versehen. Bei jeder Schnittfunktion kann ein Abstandsmaß angeben werden. Bei Ausklinkungen kann sowohl die Toleranz, als auch die Länge und Höhe der Ausklinkung definiert werden.

von Punkt zu Punkt

Systemlinie in der Skizze vergessen? Oder einfach eine komplexe Profilkonstruktion? Alles kein Problem. Mit den intelligenten Funktionen von SolidSteel parametric für SOLIDWORKS können Sie auch einfach Profile von einem Skizzenpunkt zu einem anderen platzieren.

Dabei stehen Ihnen selbstverständlich die gleichen Möglichkeiten zur Verfügung wie bei der Platzierung auf Linien. Auch können Sie alle stahlbautypischen Verbindungen und Schnitte wie gewohnt verwenden.

Profilauswahl von SolidSteel parametric für SOLIDWORKS

stahlbautypische Verbindungen

Kopfplattenverbindung für SolidSteel parametric für SOLIDWORKS

Kopfplattenverbindung für SolidSteel parametric für SOLIDWORKS

Kopfplatte

Für möglichst hohe Effizienz und kurze Auswahllisten, schlägt SolidSteel parametric nur genau die Kopfplattentypen vor, die nach Norm zu den gewählten Profilen passen. In Kombination mit dem übersichtlichen Vorschaumodus kann so schnell die für die Anforderung passende Kopfplattenverbindung gefunden werden. Mit SolidSteel parametric für SOLIDWORKS stehen Ihnen grundsätzlich verschiedene Varianten an Kopfplattenverbindungen zur Verfügung.

Die mitgelieferte Kopfplattenbibliothek beinhaltet biegesteife Kopfplatten für I-Profile gemäß dem Standardwerk „typisierte Anschlüsse im Stahlhochbau“. Mehrere Anwender können mit einer geteilten Bibliothek arbeiten, wenn diese auf ein Netzlaufwerk abgelegt wird. Selbstverständlich können alle Parameter wie die Größe der Kopfplatten, die Lochbilder und vieles mehr in komforablen Menüs individuell eingestellt werden. Diese eigenen Kopfplattenverbindungen können dann entsprechend erzeugt, gespeichert und wiederverwendet werden.

Bei Erstellung der Kopfplatten können direkt passende Schrauben bzw. ganze Schraubengarnituren ausgewählt werden. Dies erfolgt in unserem komfortablem Schraubenassistenten welcher bei jeder SolidSteel parametric Installation enthalten ist.

Knotenbleche

Knotenbleche können mit SolidSteel parametric mit nur wenigen Klicks erzeugt werden. Dabei wird das Profil entsprechend angepasst, das Knotenblech platziert und das Lochbild im Profil übernommen. Bei Erstellung stehen drei verschiedene Typen zur Auswahl und es können alle notwendigen Parameter in komfortablen Menüs angepasst werden. Neben dem Bohrdurchmesser kann auch eine Schraube oder komplette Schraubengarnitur für die Knotenbleche ausgewählt werden.

Bei Änderungen der Stahlkonstruktion kann es zu einee Neigungsänderung der Diagonalen kommen. Dies erfordert dann eine komplette Formänderung der Knotenbleche. SolidSteel parametric für SOLIDWORKS sorgt auch in solchen Fällen für eine automatische Anpassung der Knotenbleche an die geänderte Situation.

Einfügen von individuellen Knotenblechen in die Konstruktion mit SolidSteel parametric für SOLIDWORKS
Einfügen von individuellen Knotenblechen in die Konstruktion mit SolidSteel parametric für SOLIDWORKS
Einfügen von individuellen Knotenblechen in die Konstruktion mit SolidSteel parametric für SOLIDWORKS

Rippen

Mit SolidSteel parametric für SOLIDWORKS können Rippen komfortabel platziert werden. Die Platzierung kann sowohl an spezifischen Punkten im Profil als auch entlang vorhandener Kanten erfolgen. Es stehen drei verschiedene Ecktypen für die Rippen zur Auswahl. Ebenfalls kann eingestellt werden, ob die Rippe die gesamte Profilbreite einnehmen soll, oder zum Beispiel nur die Hälfte. In beiden Fällen lassen sich alle Abmessungen zusätzlich manuell ändern.

Erzeugte Rippen werden je nach Einstellung des Anwenders automatisch in die korrekten Schweißbaugruppen einsortiert. Dabei stellt ein Profil immer ein Hauptteil dar und die angeschweißten Teile wie die Rippen sind die Nebenteile.

Platzierung von Aussteifungsrippen in Stahlprofile mit SolidSteel parametric für SOLIDWORKS

Laschenverbindungen

Laschenverbindungen stehen ebenfalls in SolidSteel parametric für SOLIDWORKS in verschiedenen Formen zur Verfügung. Bei diesen Verbindungen wird immer zwischen zwei Flächen oder zwischen einem Profil und einer Fläche verbunden. Alle Einstellungen wie das Lochbild oder die Größe können in komfortablen Menüs individuell angepasst werden.

Stoßlaschenverbindungen mit komplexen und individuellen Lochebildern für die Verschraubung
Konstruktion individueller Auflagelaschen in SolidSteel parametric für SOLIDWORKS

einfache Verschraubung

Oftmals werden im Stahlbau Profile nur miteinander verschraubt. Dafür sind entsprechende Bohrungen in den Profilen notwendig. Auch diese Funktion ist jetzt in SolidSteel parametric für SOLIDWORKS verfügbar. Bei Erstellung der Bohrungen können direkt passende Schrauben bzw. ganze Schraubengarnituren ausgewählt werden. Dies erfolgt in unserem komfortablem Schraubenassistenten welcher bei jeder SolidSteel parametric Installation enthalten ist.

Stahlbaugerechte Verschaubung von Bauteilen in SolidSteel parametric für SOLIDWORKS
Stahlbaugerechte Verschaubung von Bauteilen in SolidSteel parametric für SOLIDWORKS

Winkelverbindungen

In SolidSteel parametric für SOLIDWORKS können auch klassische Winkelverbindungen sehr einfach uns sehr schnell platziert werden. Die Verbindungen sind aus normalen L-Profilen und können zwischen zwei Oberflächen der Konstruktion eingefügt werden.

Eine Bibliothek mit einigen Standardverbindungen wird mit ausgeliefert. Also können die Standardverbindungen direkt genutzt werden, sie können geladen und abgeändert werden, oder es können komplett individuelle Verdingungen aufgebaut werden. Eine Datenbank mit benutzerspezifischen Verbindungen kann somit einfach erstellt werden.

Winkelverbindungen, querkraftbeanspruchte I-Trägeranschlüsse mit Winkeln in SolidSteel parametric für SOLIDWORKS

Rahmenecke

Der Aufwand für die Konstruktion von Rahmenecken mit einer Vielzahl von Einzelteilen wird mit SolidSteel parametric auf wenige Mausklicks reduziert … Profile auswählen, Parameter der Rahmenecke eingeben - fertig!

Zusätzlich können aber auch alle einzelnen Funktionen wie Kopfplatten, Voute und Rippe mit einander kombiniert werden. Somit kann jede Rahmenecke in hohem Maße variabel gestaltet werden, egal ob es sich um die äußeren Abmessungen wie Länge oder Höhe handelt oder ob es sich um die Festlegung der verbauten Teile, z.B. Blechdicken oder Kopfplattendetails handelt.

Konstruktion komplexer Rahmenecken mit SolidSteel parametric für SOLIDWORKS

Treppen

Industrietreppen erzeugen

Mit SolidSteel parametric für SOLIDWORKS können Industrietreppen mit wenigen Klicks und in wenigen Sekunden erzeugt werden. Dazu wird direkt im 3D Modell der Start und der Endpunkt der Treppe festgelegt. Auch ist es wie bei allen Funktionen von SolidSteel parametric möglich den Treppenlauf komplett individuell anzupassen. Es können Erweiterungen für Podeste erzeugt werden, Offsets für Fußbodenhöhen hinzugefügt werden oder die Position der Treppe individuell angepasst werden. Bei der Erstellung der Treppe werden voll automatisch bis zu 6 Profile erzeugt, auf Gehrung geschnitten und in entsprechende Schweißbaugruppen gelegt. Weiter werden alle Treppenstufen platziert, die Bohrungen in die Treppenwangen übernommen und die notwendigen Schrauben erzeugt.

Bibliotheken
Für die Erzeugung der Treppenwangen steht die umfangreiche Profilbibliothek zur Verfügung. Zusätzlich steht für die Treppen auch noch eine Bibliothek mit Treppenstufen zur Verfügung. Diese bietet über 100 verschiedene Norm Treppenstufen. Zusätzlich kann diese Bibliothek auch nach belieben mit eigenen Stufen erweitert werden. Hier sind keine Grenzen gesetzt.

Änderungen
Werden bei der Erstellung oder einer parametrischen Änderung der Konstruktion anwenderspezifische Grenzwerte unter- bzw. überschritten warnt SolidSteel parametric den Anwender, dass die Treppe möglicherweise nicht korrekt erstellt wird. Somit hat der Anwender stets die Kontrolle, dass die Treppe den Anforderungen des aktuellen Projektes entspricht.

Einfügen von individuellen Knotenblechen in die Konstruktion mit SolidSteel parametric für SOLIDWORKS
Einfügen von individuellen Knotenblechen in die Konstruktion mit SolidSteel parametric für SOLIDWORKS
Einfügen von individuellen Knotenblechen in die Konstruktion mit SolidSteel parametric für SOLIDWORKS

individuelle Stücklisten

Individueller Stücklistenexport mit SolidSteel parametric für SOLIDWORKS

Ausleitung von Stücklisten

Stücklisten können nach Excel exportiert werden. Dabei können komplett individuelle Templates erzeugt werden. Diese Templates steuern sowohl die Optik als auch den Inhalt der Stückliste.

Auszug der möglichen Inhalte: Positionsnummer, Baugruppe, Name, Gewicht, Handelsgewicht, 
 Anstrichfläche, Zuschnittsinformationen, Menge uvm. Positionsnummern können sowohl automatisch als auch manuell vergeben werden. Unzählige Einstellmöglichkeiten wie die Vergabe von Nummernbereichen für verschiedene Teile oder die Auswahl von individuellen Trennzeichen runden diesen Prozess ab.

Die verwendeten Templates wurden in einem übersichtlichen XML Schema aufgebaut und können selbstständig erstellt werden. Als individueller Tabellenkopf kann ein normales Excel-Dokument verwendet werden. Dieses kann dann Logo, Auftragsnummer, Adresse und viele weitere allgemeine Informationen enthalten.


Positionsnummern

Die Vergabe von Positionsnummern ist ein wichtiger Aspekt bei der Erstellung von Stücklisten. In SolidSteel parametric für SOLIDWORKS werden die Positionsnummern durch einen leistungsstarken Algorythmus vergeben. Gleichzeit steht die geometrische Gleichteilerkennung zur Verfügung und prüft ob identische Teile in der Konstruktion vorhanden sind. Diese bekommen dann selbstverständlich die gleiche Positionsnummer.

Sollten Sie die Konstruktion nach Vergabe der Positionsnummern noch einmal verändern, prüft SolidSteel parametric ob dies Einfluss auf die Positionsnummern der Teile hat. Es könnte zum Beispiel sein, dass unterschiedliche Teile noch die gleiche Positionsnummer haben. Durch die intelligente Verwaltung der Teile wird der Anwender aber darauf hingewiesen und kann den Konflikt beheben. Somit können Sie stets sicher sein, dass Ihre Stücklisten korrekt sind.

Intelligente vergabe von Positonsnummern und Konfliktprüfung
Intelligente vergabe von Positonsnummern und Konfliktprüfung

SOLIDWORKS Stücklisten

Sollte ein Excel Export der Stücklisten nicht gewünscht sein, oder sollten Sie eine Stückliste auf einer SOLIDWORKS Zeichnung platzieren wollen ist dies mit den normalen Funktionen von SOLIDWORKS möglich. Alle für die Stückliste relevanten Daten werden in die benutzerdefinierten Eigenschaften der Teile geschrieben.

Mit Hilfe der von SolidSteel parametric vergebenen Positionsnummern können Sie auch die geometrische Gleichteilerkennung nutzen. Diese steht sogar nicht nur für die einzelnen Teile, sondern auch für ganze Schweißbaugruppen zur Verfügung.

SOLIDWORKS Stücklisten mit geometrischer Gleichteilerkennung
SOLIDWORKS Stücklisten mit geometrischer Gleichteilerkennung

automatische Zeichnungen

Fertigungszeichnungen

Oft fängt die Arbeit nach Beenden der Konstruktion erst richtig an. Sind die Profile und die Bleche alle bis ins Details fertig gestellt, müssen aufwändig Zeichnungen von den einzelnen Teilen erstellt werden. Hier unterstützt Sie SolidSteel parametric mit den speziellen Funktionen zur automatischen Erstellung von Fertigungszeichnungen sowohl von Profilen als auch von Blechen.

Die Software nutzt hierbei intelligente und leistungsstarke Algorithmen und ermittelt automatisch die Bearbeitungen an den Teilen, welche dann bemaßt werden. Berücksichtigt werden unter anderem Gehrungen, Ausklinkungen, einzelne Bohrungen oder komplexe Bohrungsbilder. Ist der Träger zu lang wird auch automatisch eine Bruchkante platziert.

Für die individuelle Gestaltung der Zeichnungen stehen ihnen wie gewohnt alle SOLIDWORKS Funktionen zur Verfügung. SolidSteel parametric positioniert die Einzelteilzeichnungen der Profile und Bleche auf SOLIDWORKS Zeichnungsvorlagen welche wie gewohnt individuell angepasst werden können.

Automatische Zeichnungsausleitung von stahlbautypischen Fertigungszeichnungen in SOLIDWORKS
Automatische Zeichnungsausleitung von stahlbautypischen Fertigungszeichnungen in SOLIDWORKS
Automatische Zeichnungsausleitung von stahlbautypischen Fertigungszeichnungen in SOLIDWORKS
Automatische Zeichnungsausleitung von stahlbautypischen Fertigungszeichnungen in SOLIDWORKS
Automatische Zeichnungsausleitung von stahlbautypischen Fertigungszeichnungen in SOLIDWORKS
automatischer Export von DXF Dateien in SOLIDWORKS mit SolidSteel parametric

DXF Export

Mit modernen Schachtelprogrammen können dutzende Blechteile nahezu automatisiert aus einem großen Stück Blech herausgeschnitten werden. Die meisten dieser Programme können DXF Zeichnungen einlesen und somit die konstruierten Bleche optimal und mit wenig Material auf der Schnittfläche verteilen.

In SolidSteel parametric für SOLIDWORKS steht hierzu ein spezieller DXF Export zur Verfügung. Das Programm exportiert die Blechteile automatisch als DXF Datei an einen angegeben Speicherort. Somit stehen alle Daten zur optimalen weiterverarbeitung zur Verfügung.

NC Daten Export

NC Daten im DSTV Format

Ein wichtiger Folgeprozess einer Stahlkonstruktion ist der Export der NC Daten. Diese Daten können direkt an die Fertigungsmaschinen weiter gegeben werden.

Mit dem SolidSteel parametric NC Data Modul können NC Daten im DSTV Format exportiert werden. Egal ob Sägewinkel, Ausklinkungen oder Bohrungen. An diesen Daten hängen alle Informationen die für die Fertigung notwendig sind.

Das NC Daten Modul ist als separat erhältliches Modul für SolidSteel parametric für SOLIDWORKS verfügbar.

Export von NC Daten im DSTV Format in SOLIDWORKS mit SolidSteel parametric