Stahlbau mit SOLIDWORKS

SolidSteel parametric ist eine zu 100% in SOLIDWOKRS integrierte, parametrische 3D CAD Stahlbaulösung. Mit den leistungsstarken und benutzerfreundlichen Konstruktionsfunktionen sind Ihrer Kreativität keine Grenzen gesetzt. Branchenunabhängig kann die Software sowohl für klassischen Stahlbau, aber auch im Anlagen- und Maschinenbau eingesetzt werden.

Erstellen Sie schnell und effizient komplexe Stahlbaukonstruktionen inklusive der stahlbautypischen Anschlüsse. Mit SolidSteel parametric werden selbst komplizierteste Anschlusstypen mit wenigen Klicks konstruiert und alle anliegenden Profile entsprechend verlängert, gekürzt oder verändert. Alles voll automatisch und natürlich normgerecht.

Integration

SolidSteel parametric für SOLIDWORKS ist nicht nur einfach eine Softwarelösung für den Stahlbau. Es ist zu 100% in SOLIDWORKS integriert.

Im Falle des User Interfaces von SolidSteel parametric haben wir die Standards der klassischen SOLIDWORKS User Interfaces übernommen. Der Anwender wird in den meisten Fällen nicht merken, dass er mit einer Drittanbietersoftware arbeitet.

Bei vielen Funktionen ist es deutlich schneller mehrere Objekte in einem einzigen Schritt auszuwählen. Unsere neue Multi Select Unterstützung macht die Konstruktion schneller, einfacher und deutlich komfortabler.

Für das Hinzufügen neuer Profile haben wir eine neue Vorschaufunktion implementiert. Unmittelbar nach Auswahl der Systemlinie wird ein virtuelles Profil sichtbar. Dann können noch Ausrichtung und Typ geändert werden und erst nach Bestätigung wird das Profil final platziert.

stahlbautypische Anschlüsse

Für den Konstruktionsprozess war uns der Komfort sehr wichtig. Mit SolidSteel parametric für SOLIDWORKS werden stahlbautypische Anschlüsse wie Kopfplatten, Knotenbleche und Rahmenecken nicht nur binnen weniger Sekunden platziert, sondern durch die intelligente Auswahl der Software wird zum Beispiel auch direkt die für das Profil passende Kopfplatte ausgewählt. Dazu stehen verschiedene Bibliotheken wie DAST zur Verfügung, welche natürlich nach Belieben erweitert werden können.

Zusätzlich zu den normalen Kopfplattenverbindungen gibt es mit SolidSteel parametric auch die Möglichkeit, querkraftbeanspruchte I-Trägeranschlüsse mit Winkeln in die Konstruktion einzubauen. Wenn der Flansch des Querträgers mit dem Flansch des Hauptträgers kollidiert wird automatisch eine stahlbaugerechte Ausklinkung am Querträger angebracht. Der eigentliche Anschluss erfolgt dann mit Winkelprofilen, mit denen die beiden I-Träger verschraubt werden. Bei diesem Anschlusstyp handelt es sich ebenfalls um einen Standardanschluss nach DAST.

Mit den Rahmenecken bietet SolidSteel parametric auch die Möglichkeit, sehr komplexe Verbindungen zwischen Stahlprofilen zu realisieren. Die Rahmenecken stehen in verschiedenen Ausführungsvarianten zur Verfügung. Allen Rahmeneckvarianten gemeinsam ist, dass mit dem Aufruf einer einzigen Verbindungsfunktion eine komplette Baugruppe, bestehend aus vielen verschiedenen Teilen vollautomatisch generiert wird. Selbstverständlich ist auch diese komplexe Verbindung zu 100% in SolidSteel parametric eingebunden.


Coming soon!

SolidSteel parametric für SOLIDWORKS wird im 2. Quartal 2018 verfügbar sein. Wir halten Sie aber gerne über den jeweils aktuellen Entwicklungsstand auf dem Laufenden. Melden Sie sich dazu einfach für den SolidSteel parametric Newsletter an. Kostenlos und völlig unverbindlich! Nach der Anmeldung erhalten Sie regelmäßig Informationen zum Thema Stahlbau & SOLIDWORKS.