SolidSteel parametric
3D CAD Stahlbau für PTC Creo Elements/Direct Modeling



Preisübersicht Mietoptionen kostenlos testen


Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/412750_57078/www/modul/Shop/templates/details.phtml on line 187

Was ist SolidSteel parametric?

Seit vielen Jahren gibt es viele unterschiedliche CAD Stahlbaulösungen in verschiedenen Versionen. Manche wurden bereits als unabhängige Lösungen konzipiert, während andere als praktische Zusatzmodule für Standard CAD Systeme dienen.

SolidSteel parametric ist ebenfalls ein Zusatzmodul bzw. eine App für Standard CAD Systeme. Im Gegensatz zu vielen anderen Lösungen punktet es jedoch dadurch, dass es für verschiedene CAD Systeme zur Verfügung steht. Das macht den Unterschied!

SolidSteel parametric für Modeling ist die 3D CAD Stahlbaulösung für PTC Creo Elements/Direct Modeling.

Als besonderes Highlight bietet SolidSteel für den Datenaustausch ein neu entwickeltes und intelligentes Datenformat. Mit diesem Datenformat kann eine Stahlkonstruktion problemlos von einem CAD System in ein anderes exportiert und dort nahtlos weiterbearbeitet werden. Wichtig dabei ist, dass wirklich alle Stahlbauinformationen erhalten bleiben – bis ins kleinste Detail. Mit SolidSteel parametric wird der Stahlbaudatenaustausch folglich so einfach wie die Weitergabe eines PDF-Dokuments.


Konstruktion mit Solid Steel parametric

Wie Sie es aufgrund seines Namens bereits erwarten werden, handelt es sich bei SolidSteel parametric um ein parametrisches Stahlbausystem. Das bedeutet, dass bei nachträglichen Änderungen die gesamte Konstruktion automatisch an die jeweilige, geänderte Situation angepasst wird. Wird z.B. eine Stütze an eine neue Position geschoben, ändern sich alle an diese Stütze angeschlossenen Bauteile automatisch. Sie werden jeweils genau passend verlängert, verkürzt oder verdreht. Falls notwendig, werden sogar die Neigungswinkel der anschließenden Träger geändert.

Diese automatischen Änderungen ziehen sich durch die gesamte Konstruktion inklusive sämtlicher vorhandener Anschlüsse. Selbst komplexe Anschlüsse wie Rahmenecken mit Vouten, Kopfplatten oder Rippen werden automatisch an eine neue, geänderte Situation angeglichen.


Die technologische Basis

Als Basis von SolidSteel parametric dienen Systemlinien, welche später als Bezugsachsen für die Profile genutzt werden. Diese Systemlinien sind durch intelligente Knotenpunkte miteinander verbunden. Dabei können Sie individuell auswählen, ob ein Knotenpunkt frei im Raum beweglich oder wahlweise linear entlang einer Systemlinie verschiebbar ist.

Der Clou ist, dass die Stahlbauparametrik ausschließlich innerhalb von SolidSteel parametric organisiert wird. Es sind keine speziellen Modeling-Komponenten erforderlich.

Die unabhängige Stahlbauparametrik hat den Vorteil für Sie, dass SolidSteel parametric schnell und performant läuft. Außerdem ist der Stahlbaudatenaustausch mit anderen SolidSteel parametric Versionen problemlos möglich.


Solid Steel parametric - Framework

Mit dem Programmpaket SolidSteel parametric - Framework können Sie bereits komplexe Stahlbaukonstruktionen realisieren.

Mit wenigen Klicks wird ein Gerüst aus Systemlinien erzeugt, welches durch intelligente Knotenpunkte miteinander verbunden ist. Den erstellten Systemlinien werden Profile zugeordnet. Diese werden voll automatisch an die Systemlinien gelegt. Dabei kann die relative Position des Profils zur Systemlinie flexibel ausgewählt werden.

Die Stahlbau Profilbibliothek wird standardmäßig mitgeliefert. Ebenfalls im Framework enthalten sind einfache Bearbeitungsfunktionen, um die Profile an den Knotenpunkten sauber zu verschneiden. Profile können angepasst, abgeschnitten oder auf Gehrung geschnitten werden.

Im Framework sind auch automatisch alle Informationen über die Beziehungen der Stahlbauteile untereinander enthalten. Alle von der Änderung betroffenen Bauteile erfahren eine automatische Angleichung, wenn eine eine Änderung an der Stahlkonstruktion vorgenommen wird.

In SolidSteel parametric - Framework stehen Ihnen ebenfalls bereits Export- und Importfunktionen zur Verfügung. Mit deren Hilfe kann die gesamte Stahlbaukonstruktion inklusive der Stahlbauintelligenz exportiert oder importiert werden. Der Datenaustausch erfolgt völlig verlustfrei. Nach dem Import kann die importierte Konstruktion nahtlos weiter verarbeitet werden, sogar in anderen CAD Systemen.


Solid Steel parametric - Profile

Die Profilbibliothek ist im Lieferumfang des Programmteils Framework bereits enthalten. Es handelt sich um jene Bibliothek, die auch in den Programmen SolidSteel und PART Assistant integriert ist.

Bei Bedarf kann für den Einsatz auf Arbeitsplätzen ohne SolidSteel parametric die Profilbibliothek in Form des PART Assistant separat erworben werden.

Für die Erzeugung eines einfachen Stahlprofils müssen lediglich die gewünschte Profilreihe und Größe ausgewählt sowie die Länge und die Richtung angegeben werden. Danach kann das Profil einfach in der Konstruktion platziert werden.

Die Profilbibliothek wird bereits mit einer großen Anzahl von Profilreihen und darin enthaltenen Einzelprofilen geliefert. Dazu gehören u.a.:

  • I, IPE, HE-A, HE-B, HE-M Profile
  • U Profile
  • L Profile, gleich- und ungleichschenklig
  • Quadratrohre, Rechteckrohre
  • Rundrohre
  • T Profile
  • Z Profile
  • KSK Profile

Die Profilbibliothek kann um eine beliebige Anzahl frei geformter Profilreihen erweitert werden.


Die Konfiguration. Ihre Entscheidung.

SolidSteel parametric für Modeling ist modular aufgebaut. Sie entscheiden, welche Funktionalitäten benötigt werden. Für manche Arbeitsplätze werden nur gelegentlich einige Profile benötigt. Hier reicht der PART Assistant, ohne Framework und ohne Stahlbauparametrik.

Für viele Kunden ist es wichtig, eine Stahlkonstruktion mit allen Profilen in der richtigen Position zu erstellen. Dabei wünschen sie sich sauber verschnittene Konstruktionen ohne Überschneidungen, aber ohne Anschlüsse und Weiterverarbeitung der Stahlbaudaten. Für diese Kunden dient bereits das Framework als komplettes Stahlbaukonstruktionssystem - ohne Wenn und Aber.

Andere Kunden benötigen wiederum den kompletten Stahlbau von A bis Z, mit dem Framework und der stahlbautypischen Anschlussdetaillierung, bis zur Erzeugung der NC Daten.

Sie entscheiden, welche Version Sie benötigen!