Fundament
schnell, einfach und komplett



Preisübersicht kostenlos testen


Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/412750_57078/www/modul/Shop/templates/details.phtml on line 187

Fundamente - schnell, einfach und komplett

In vielen Fällen soll zusammen mit der statischen Berechnung des Stahlbaus auch der Nachweis der Fundamente aus einer Hand erfolgen. Mit dem Einzelprogramm Fundament bietet STAHL 2000 auch für diese Aufgabe die passende Lösung.

Mit dem Fundamentprogramm können die im Stahlbau oft verwendeten Blockfundamente schnell und einfach berechnet werden ... komplett mit automatischer Größenoptimierung, mit Lastübernahme aus dem ebenen Stabwerk und den Rahmenprogrammen, mit Ermittlung der erforderlichen Biegebewehrung, mit Durchstanznachweis und bei Bedarf sogar mit Berechnung der Einspanntiefe.

Die Fundamentberechnung arbeitet normgerecht. Zur Zeit erfolgt die Berechnung und Bemessung DIN 1045 und wird in Kürze auf die neue Norm EC2 umgestellt.

Das Fundament ist ein Produkt aus der Reihe STAHL 2000 und steht sowohl als Einzelprogramm als auch im Rahmen des Programmpaketes Halle zur Verfügung.


Geometrie, Bodenkennwerte & Lasten

Die Eingabe der geometrischen Randbedingungen gestaltet sich wirklich sehr einfach. Geschätzte Fundamentlänge, Breite und Dicke eingeben und eine eventuelle Exzentrizität der Stütze.

Hinzu kommt noch die Eingabe einer oder mehrerer Bodenschichten mit den entsprechenden Kennwerten.

Die erforderliche Betongüte und Betondeckung wird automatisch durch Auswahl einer passenden Expositionsklasse gewählt.

Als Belastung können beliebig viele Lastfälle, jeweils mit einer Vertikallast, Horizontallast und einem Biegemoment angegeben werden. Alternativ können auch Auflagerlasten aus den Rahmenprogrammen und dem ebenen Stabwerk übernommen werden. Bei alternativen Lastfallgruppen, z.B. Wind von links / Wind von rechts wird automatisch nur der ungünstig wirkende Lastfall verwendet.


Biegebemessung, Stanzen & Einspannung

Im Rahmen der Berechnung - unter Umständen mit Hunderten von Kombinationslastfällen - werden bei Bedarf die Fundamentabmessungen vergößert, um die Standsicherheit zu gewährleisten. In diesem Fall können die Abmessungen vom Anwender nochmals gezielt angepasst werden.

Auch die Bemessung gestaltet sich sehr einfach. Die erforderliche Längsbewehrung wird angezeigt und Sie brauchen nur noch Rundeisen oder Baustahlgewebematten in der passenden Größe auszuwählen, fertig!

Bei aktiviertem Durchstanznachweis und Einspannfundamenten werden die erforderlichen Bewehrungen und auch die Einspanntiefe im Ausgabeformular angegeben und können bei der Zeichnungserstellung entsprechend berücksichtigt werden.


Bildschirm, Drucker, pdf & Word

Alle Einzelprogramme aus der Reihe STAHL 2000 verfügen über ein standardisiertes Ausgabesystem.

Im einfachsten Fall nutzen Sie die Vorschau des Ergebnisdrucks auf dem Bildschirm. Sie können durch den Text scrollen, seitenweise blättern und Grafiken ein- oder ausblenden ... ideal für eine erste Kontrolle der aktuellen Berechnung.

Das in der Vorschau angezeigte Berechnungsresultat kann anschließend auf jedem angeschlossenen Drucker ausgedruckt werden. Falls ein pdf Druckertreiber installiert ist kann die Ausgabe alternativ auch direkt im pdf Format erfolgen.

Viele Anwender erstellen die statischen Berechnung mit Microsoft Word. STAHL 2000 unterstützt auch diese Arbeitsweise und bietet die Möglichkeit der Ausgabe in ein Word Dokument.